Hello Blogworld!

Wer bin ich?

Ich heiße Melanie und bin 25 Jahre alt. Ich habe ein Staatsexamen in Jura sowie einen Bachelor und Master in BWL. Aktuell schreibe ich an meiner Doktorarbeit im Wirtschaftsstrafrecht. Parallel arbeite ich in einer Anwaltskanzlei. In meiner Freizeit bin ich Rettungsschwimmerin und nehme dabei an Wettkämpfen teil, denn Sport ist meine große Leidenschaft. Auch liebe ich das klassische Ballett – und natürlich rosa! Mehr zu mir findest du hier.

Was war meine Inspiration?

Nicht nur eigene Erfahrungen, sondern auch Gespräche mit Anderen, haben mich zu diesem Blog inspiriert. Beispielsweise erklärten mir Gründer eines Start-Ups stolz, dass diese nun mehr Frauen als Männer im Team hätten. Auf meine Nachfrage, wie viele Frauen in den Führungsebenen vertreten wären, antworteten diese “Keine“. Ebenfalls hatte ich ein Gespräch mit einem bekannten Strafverteidiger, welcher mir offenbarte, dass ich als Frau nicht auf die Idee kommen sollte, dass ich mich alleine in der Branche selbstständig mache, weil ich eh keine Chance hätte.

Gerade solche Gespräche, haben für mich den Ausschlag zu diesem Blog gegeben. Sie spiegeln für mich die Realität in der Businesswelt wieder. Grund hierfür ist nicht, dass Frauen geringer qualifiziert wären. Vielmehr nutzen Frauen regelmäßig in beruflicher Hinsicht ihre Chancen nicht richtig – und genau daran möchte ich etwas ändern! Dies ist nämlich elementar für Karrierechancen. Durch die anhaltende Realität sollten wir Frauen uns nur noch mehr angespornt fühlen, dass endlich etwas verändert wird!

Um was soll es inhaltlich gehen?

Das Ziel des Blogs ist Frauen zu bestärken, um durch Mut und Selbstbewusstsein zu erreichen, dass diese zu ihren Erfolgen stehen und Chancen ergreifen. 

 

Der Blog soll daher alle Themen aufgreifen, welche Frauen in der Businesswelt betreffen. Dies gilt vor allem für das Problem der Unterrepräsentanz von Frauen und den damit einhergehenden Problemen, denen sich Frauen dort stellen müssen. 

Dafür werde ich künftig von meinen eigenen Erfahrungen erzählen. Auch werde ich zum Beispiel Beiträge zur Diskussion rund um Female Empowerment, Selbstorganisation oder über die Stories von coolen Girlbosses, Macherinnen und Powerfrauen schreiben. Deren beruflichen Verlauf könntest du dir beispielsweise als Inspiration nehmen, um deine eigene Karriere anzugehen. 

Gerne möchte ich auch Gastautoren die Möglichkeit geben, ihr Wissen über passende Themen preiszugeben. 

Über einen Austausch mit dir in den Kommentaren oder per E-Mail, würde ich mich sehr freuen! Ganz im Sinn von: Women empower women.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.