ABOUT  ME

  • 27 Jahre aus Düsseldorf
  • Jura & BWL-Studium in Wiesbaden, Montreal & Potsdam
  • Feministin-in-progress
  • Vorstandsmitglied in Düsseldorf und Mitglied in der Kommission Digitales im Deutschen Juristinnenbund u.a. zum Thema “Hatespeech”
& ansonsten spreche ich einfach super viel und gerne über feministische Themen bis endlich Gleichberechtigung erreicht ist.

WARUM BUSINESS IN ROSÉ?

Women belong in all places where decisions are being made.

 

Ich verstehe Female Empowerment als einen Auftrag an die Gesellschaft, die Unternehmen & die Politik etwas gegen die immer noch fehlende tatsächliche Gleichberechtigung zu tun. Zwar besteht diese rechtlich (in Deutschland), allerdings sind wir in der Realität davon noch weit entfernt. Beispielsweise ist der Gender Pay Gap voraussichtlich erst in 100 Jahren geschlossen, wenn wir mit dem aktuellen Tempo weiter machen. Es müssen aber noch gerechtere Systeme geschaffen und Stereotypen verbannt werden, damit die gleichen Möglichkeiten für alle geschaffen werden. Keinesfalls bedeutet Female Empowerment für mich, dass Frauen* nicht stark genüg wären oder aus anderen Gründen besonders förderungsbedürftig seien. 

Mit Business in Rosé möchte ich mit am Ziel der tatsächlichen Gleichberechtigung arbeiten. Denn es geht um nicht weniger als um die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen. Ich bin davon überzeugt, dass eine gleichberechtigte Welt eine bessere für alle Menschen ist. Geschlechtsübergreifend sollten wir diese Probleme anpacken und lösen.

 

Übrigens: Ich habe eine absolute Rosaliebe – daher auch der Name des Blogs, obwohl er natürlich gleichsam eine Anspielung auf bestehende Stereotypen ist.

Neuster Beitrag

PROTESTE IM IRAN & FEMINISTISCHE AUSSENPOLITIK

Seit dem Tod von Mahsa Amini demonstrieren landesweit Tausende gegen den repressiven Kurs der Regierung sowie das islamischen Herrschaftssystem. Es sind die massivsten Proteste im Iran seit Gründung der Islamischen Republik 1979. Frauen sind diesmal am lautesten. Mittlerweile sind mehr als 12.000 Menschen festgenommen und hunderte Menschen bereits bei den Demonstrationen getötet worden durch die drastischen Unterdrückungsversuche des Regimes.

ZU Gast bei

Das Böse F-Wort

Thema: Warum wir Female Empowerment brauchen